Ausflugstipps

Ein Ausflug von Železná Ruda

Železná Ruda ist bereits seit mehr als 100 Jahren ein bekanntes Wandertouristikzentrum und fast genauso lang auch ein Wintersportzentrum. Hinfahren können Sie mit dem Auto oder dem Zug. Weiter nach Deutschland und in den benachbarten Nationalpark Bayerischer Wald führt eine Straße, die Eisenbahn, aber auch ein Weg für Radfahrer und Wanderer. Der Hauptgrenzübergang befindet sich im nahen Alžbětín, wo sich ein bedeutendes Informationszentrum nicht nur der Verwaltung des Nationalparks Šumava befindet.

Zel-Ruda-situace

Das Gebiet nordöstlich von Železná Ruda heißt Královský hvozd (Königsforst) - in ihm befinden sich echte Perlen der Natur. Es führen markierte Wanderwege hin. Hinsichtlich des bedeutenden Höhenprofils ist die Anzahl der Radwege beschränkt.

Im Winter gibt es hier gespurte Loipen für Langläufer und es wurden ebenfalls Strecken für das Skitouring ausgeschildert. Diese führen Sie zu einzigartiger Natur und weiten Aussichten. Die Abfahrtshänge in den Skiarealen bieten Ihnen im Gegenteil Adrenalin.

 

 


Černé jezero a Čertovo jezero

Zel-Ruda-1

 
 logo-pěšílogo-cykliste-no
logo-lyžaři
logo-vozíčkáři-no
logo-rodiny

Černé-jezero---P.HubenýDie bekanntesten Gletscherseen im Böhmerwald, die Sie auch noch im Rahmen nur eines Ausflugs besuchen können - ein Rundweg von 8 km vom Parkplatz Špičácké sedlo. Der See liegt in einem nationalen Naturreservat, daher ist das Verlassen des markierten Wegs nicht gestattet. (Die Waldbewohner beharren einfach auf ihr uraltes Recht auf Ruhe!)

Interessant ist, dass zwischen den Seen die Europäische Hauptwasserscheide verläuft, und so fließt das Wasser des Černé jezero in die Nordsee, während das des Čertovo jezero über die Donau in das Schwarze Meer fließt. Seit dem Jahr 2014 können Sie hier außerdem im Sommer (15.06.-15.09.) einen Abstecher zum Aussichtsturm auf dem Špičák machen (1.202 m), das sind nur 1,5 km zusätzlich.

 

Bílá strž, Ostrý

Zel-Ruda-2  logo-pěšílogo-cyklistelogo-lyžaři-no logo-vozíčkáři-no logo-rodiny-no

Ostrý---P.HubenýBílá strž ist der höchste Wasserfall im Böhmerwald. Die Kaskaden des Bachs Bílý potok haben eine Gesamthöhe von 14 m. Der Weg führt vom Špičácké sedlo entlang des Čertovo jezero. Rüstige Wanderer können bis zum Punkt Stateček gehen (früher ein Restaurant, heute ein überdachter Rastplatz) und bis auf den Gipfel des Ostrý klettern - 1.293 m. Auf dem felsigen Gipfel befinden sich ein Aussichtspunkt und eine bayerische Berghütte aus dem Jahr 1897.

Nach dem Abstieg können Sie noch den Malý Ostrý (1.266 m) versuchen. (Nach der Silhouette der beiden Berge werden diese auch manchmal „Busen der Mutter Gottes" genannt.) Hinabsteigen können Sie z. B. nach Hojsova Stráž, von wo aus Sie mit dem Zug zurückfahren können. Die Eisenbahn lohnt sich generell beim Planen von Ausflügen mit Ausgangspunkt Železná Ruda!

 

Pancíř - Můstek - Prenet

Zel-Ruda-3

 logo-pěšílogo-cykliste-nologo-lyžaři-no logo-vozíčkáři-no logo-rodiny-no

Pancíř---V.KuncNördlich von Železná Ruda können Sie gleich drei majestätische Gipfel des Böhmerwaldes besuchen. Der Wanderweg beginnt direkt in der Stadt (blaues Wegzeichen), oder Sie nutzen die Sesselbahn von der Siedlung Špičák, die bis auf den Pancíř führt.

Die Baude mit Aussichtsturm aus dem Jahr 1923 bietet einen Panoramablick. In Richtung Süden wird der Horizont vom Hut des Großen Arber gesäumt (1456 m) - der höchste Gipfel des gesamten Böhmerwaldes und Bayerischen Waldes auf beiden Seiten der Grenze.

Weiter können Sie über die Bergkämme: Můstek, Velký Prenet, Malý Prenet mit weiten Aussichten. Von dort geht es bereits bergab, z. B. nach Hojsova Stráž (zurück mit dem Zug).

 
 

 

 

 

 

 

  • Facebook
  • Per E-Mail senden
  • Drucken