Fischzuchtstätte

Die Fischzuchtstätte wird von der Verwaltung des Nationalparks Šumava seit mehr als zehn Jahren betrieben. Ihr Ziel ist die Zucht genetisch ursprünglicher Fischarten und die Stärkung ihrer Population.

Die Fischzuchtstätte dient ebenso der Bildung in Sachen Umwelt. Jährlich besuchen sie etwa 1500 Besucher.

 rybí líheň logorybi-lihen-k-logu
  

 

Eine der Hauptaufgaben der Fischzuchtstätte der Nationalparkverwaltung Šumava mit Sitz in Borová Lada ist die Zucht ursprünglicher und im Ökosystem des Nationalparks Šumava wünschenswerter Fischarten.

Durch diese Zucht wird ein natürliches Arten- und Altersgleichgewicht im Fischvorkommen gewährleistet.

 

In den Gewässern des Nationalparks Šumava finden sich folgende Fischarten:

  • Forelle
  • Europäische Äsche
  • Quappe
  • Elritze
  • Groppe
  • Bachneunauge

Die Verwaltung des NP Šumava hat sich der Zucht der ursprünglichen Böhmerwälder Forellenpopulation (speziell der der Bachforelle, Salmo tutta-fario) verschrieben und ist bereits zwei Jahre im Nationalprogramm als Besitzer der genetischen Quelle eingetragen.

 


Fotogalerie
  • rybi-lihen-borova-lada-5
  • rybi-lihen-borova-lada-12
  • rybi-lihen-borova-lada
  • rybi-lihen-borova-lada-9
  • rybi-lihen-borova-lada-1
  • rybi-lihen-borova-lada-4
  • rybi-lihen-borova-lada-1
  • 01-budova-rybi-lihne
  • 03-navstevnici-rybi-lihne
  • 02-rybnicky-u-rybi-lihne
  • krmeni-ryb---lihen-borova-lada
    • Facebook
    • Per E-Mail senden
    • Drucken