Die Vereinbarung der Umweltminister der Tschechischen Republik und Bayerns machte die Eröffnung neuer Übergänge für Fußgänger möglich, die sich an der Grenze der Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava befinden.

 

Přechodové bodyPřechodové bodyl

Am 15. Juli 2009 wurden drei neue Wanderpfade im Bereich des Hochmoors Modravské slatě zugänglich gemacht:

  • Siebensteinkopf (Grenzstein 7/7) - ganzjährig geöffnet und einzig für den Fußgängertourismus bestimmt. Aus Gründen eines unerlässlichen Schutzes der Auerhahn-Population werden in diesem Gebiet im Winter keine Langlaufloipen eingerichtet und unterhalten.

  • Modrý sloup (Blaue Säule) (Grenzstein 28/8) - zugänglich vom 15.7. bis zum 15.11. 2009 und vom 15.7. bis zum 15.11. 2010. Die Strecke „Modrý sloup" führt von Březník (Pürstling) über den Abhang des Špičník zur Staatsgrenze und zum Luzný (Lusen). Zugang verboten ist hier für Personen mit Hunden und auf Fahrrädern, verboten ist auch das Pferdereiten sowie die Einfahrt jedweder Fahrzeuge.

  • Pod Poledníkem (Unter dem Mittagsberg) (Grenzstein 16/14) - zugänglich vom 15.7. bis zum 15.11. 2009 und vom 15.7. bis zum 15.11. 2010. Ausgeschlossen ist hier der Zutritt von Personen mit Hunden und auf Fahrrädern, verboten sind zudem das Pferdereiten sowie die Einfahrt jedweder Fahrzeuge.

Die Strecken sind markiert nach dem Standardmarkierungsverfahren des Clubs tschechischer Touristen und mit dem gemeinsamen tschechisch-bayerischen Logo versehen.

Fortsetzung des Artikels und Fotogalerie...

  • Facebook
  • Per E-Mail senden
  • Drucken