Geschichte

Schloss Vimperk - das Tor nach Šumava

Zur Gründung der Burg Vimperk kam es in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Die älteste bisher bekannte schriftliche Erwähnung der Burg stammt aus dem Jahr 1263, als auf einem Dokument ein gewisser Purkart aus Vimperk unter den Zeugen aufgeführt wurde. Die Siedlung unterhalb der Burg entstand an der Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert, und die Burg ging Ende des 14. Jahrhunderts in den Besitz der Herren aus Sulevice über.

 

Im Jahr 1470 wurde der inhaftierte Petr Kaplíř von dessen Neffen Václav Vlček z Čenova vertreten. Aus dieser Zeit stammen auch die vorgelagerte Befestigung Haselburg, die baulichen Korrekturen und der Name des Vlček-Turmes. Am 24. April 1479 erhob König Vladislav Jagiello Vimperk zur Stadt. Im Jahr 1494 vermachte der kinderlos gebliebene Petr Kaplíř die Herrschaft an Zdeněk Malovec aus Chýnov, im Jahr 1554 erwarb Jáchym aus Hradec Vimperk samt der umliegenden Dörfer, 1554 verkaufte er die Herrschaft an Vilém aus Rožmberk, der sie im Jahr 1565 an Petr Vok abtrat. Im Jahr 1601 ging Vimperk an Volf Novohradský aus Kolovraty über. Im Jahr 1630 wurde die verschuldete Herrschaft von einer Kommission an Jan Oldřich aus Eggenberg verkauft. Nach dem Aussterben des Geschlechts der Eggenberger im Jahr 1719 wurde die Herrschaft vom Geschlecht der Schwarzenberg geerbt. Im 16. und zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde die Burg in ein Schloss umgebaut, und ein neuer Schlossflügel mit Arkadiengang im Renaissancestil wurde hinzugefügt. In den Jahren 1728 - 1734 kam es zum Umbau des unteren Schlosses im Barockstil. Den letzten umfangreichen Umbau in seine jetzige Gestalt erlebte das Schloss nach dem Jahr 1857. In jenem Jahr brannte das Schloss nach einem Blitzeinschlag aus.
Im Jahr 1948 ging das Schloss in städtischen Besitz über, im Jahr 1991 wurde es vom tschechischen Umweltministerium erworben.


Obrázek

 

Gegenwart

In einem Teil des Schlosses befindet sich heute ein Museum mit diversen Exponaten:

 

  • Natur im Nationalpark Šumava - wichtige Informationen zum Nationalpark, zur Flora, Photos der Natursehenswürdigkeiten, Informationen zu den im Naturpark lebenden Tieren und Vögeln
  • Buchdruck - die Geschichte des Buchdrucks in Vimperk: gezeigt werden Miniatur-Koranbücher, Gebetsbücher, Kalender, Druckpresse, Vergoldpresse usw.
  • Glaskunst - die Geschichte der Glaskunst in Vimperk: gezeigt werden Hyalithglas sowie Beispiele des gemalten, geschliffenen und des geschnittenen Glases
  • Facebook
  • Per E-Mail senden
  • Drucken