Natura – Europäisch bedeutende Lokalität Šumava

Entworfen nach den Anforderungen der Richtlinie zum Schutz von Naturplätzen. Ihre endgültige Größe und Form sind gegeben durch die Vereinigung vieler Teillokalitäten mit unterschiedlichen Schutzgegenständen. Die Außengrenze der Lokalität wird von einem Gebiet definiert, in dem der Eurasische Luchs den Grund für den Schutz bildet, der als ein relativ großes Raubtier ein ausreichend großes Territorium benötigt. Innerhalb dieser Lokalität gibt es kleinere Gebiete, auf denen Naturplätze geschützt werden - zum Beispiel die für Šumava typischen Moorlandschaften, Bergfichtenwälder oder Buchenwälder. Aber auch Wiesen, deren Entstehung auf langfristige Aktivitäten des Menschen zurückzuführen ist, stellen wertvolle Naturplätze dar und bedürfen des Schutzes. Innerhalb des großen „Luchsgebiets" liegen aber auch weitere Gebiete, die für europäisch bedeutende Pflanzen- (Böhmischer Enzian) und Tierarten bestimmt sind (Mühlkoppe, Fischotter, Großes Mausohr, Kleine Hufeisennase, Flussperlmuschel, Bachneunauge, Hochmoorlaufkäfer).

 
Hořeček český - jediná evropsky významná cévnatá rostlina v EVL Šumava, hořeček český, se často vyskytuje v blízkosti lidských sídel. I když vydra je u nás poměrně hojná, v některých státech Evropy již vyhynula.
  • Facebook
  • Per E-Mail senden
  • Drucken