Natura 2000

DIE NATUR DEN MENSCHEN - DIE MENSCHEN DER NATUR
Natura 2000

NATURA 2000 ist ein System geschützter Gebiete europäischer Bedeutung mit den wertvollsten Naturplätzen und bedeutenden Pflanzen- und Tierarten.

Warum eigentlich NATURA 2000?
Die Tschechische Republik hat als neuer Mitgliedsstaat der Europäischen Union die Pflicht, sich nach den Dokumenten und Richtlinien der EU zu richten. Im Bereich des Umweltschutzes geht es um zwei wichtige Richtlinien, und zwar um die Richtlinie zum Schutz frei lebender Vögel aus dem Jahr 1979 sowie um die Richtlinie zum Schutz von Naturplätzen frei lebender Tiere und wild wachsender Pflanzen aus dem Jahr 1992. Ihnen zufolge richten die Mitgliedsstaaten bestimmte Lokalitäten innerhalb des Systems Natura 2000 ein mit dem Ziel, die natürliche Umgebung zu erhalten und das Überleben derjenigen Pflanzen- und Tierarten zu sichern, die an vielen Orten Europas bereits ausgestorben sind.

Vrchoviště - pro Šumavu typický a jeden z nejcennějších biotopů. Die Staaten der Europäischen Union hatten den Plan, die Bildung eines Systems europäischer bedeutender Schutzgebiete bereits bis zum Jahr 2000 beendet zu haben; daher trägt das System den Namen NATURA 2000.

Und die Menschen?
Die Landschaft Šumavas und ihr aktueller Zustand sind das Ergebnis eines langen Zusammenlebens ihrer Bewohner mit der Natur. Das Ziel des Schutzes der Lokalitäten im System Natura 2000 ist nicht die Vertreibung der Menschen aus einem Gebiet, sondern die Unterstützung solcher Aktivitäten, die es den Menschen und der Natur ermöglichen für die Zukunft im Einklang zu überleben. Daher werden Finanzmittel sowohl aus der EU als auch aus dem Budget der Tschechischen Republik so verteilt, dass eine schonende Landschaftsnutzung gefördert wird. Bei der Vorbereitung der Pläne zur Pflege und zu konkreten Maßnahmen für die einzelnen Teile der Naturgebiete werden die Interessen der einheimischen Bewohner berücksichtigt, ob es sich nun um die Landwirtschaft, die Forstwirtschaft oder um Aktivitäten handelt, die mit der touristischen Nutzung der Gebiete zusammenhängen. Allgemein gilt, dass lediglich solche Aktivitäten nicht genehmigt werden, die den Gegenstand des Schutzes einer konkreten Lokalität schädigen könnten. Auf dem Großteil des Gebietes wird daher genauso gewirtschaftet wie bisher.

Und weiter?
Im Februar 2005 wurde eine Nationale Liste europäisch bedeutender Lokalitäten nach Brüssel an die Europäische Kommission gesandt. Innerhalb von sechs Jahren nach ihrer Genehmigung durch die Europäische Kommission (was wahrscheinlich keine Frage von einigen wenigen Monaten sein dürfte, da die Europäische Kommission die Nationallisten aller 10 neuen EU-Mitgliedsstaaten einer gründlichen Prüfung unterzieht) sollten die vorgeschlagenen Lokalitäten gemäß der tschechischen Gesetzgebung ausgerufen und geschützt werden. Das bedeutet, dass lediglich für diejenigen Gebiete, die bisher keinerlei Schutz genießen konnten, eine geeignete Schutzkategorie neu gewählt wird. Im Fall von Šumava, wo die Europäisch bedeutende Lokalität an einigen Orten den Umfang des heutigen Landschaftsschutzgebietes überschreitet, werden zwei Möglichkeiten in Erwägung gezogen - einerseits die Erweiterung des Landschaftsschutzgebietes oder die Ausrufung kleinflächiger besonders geschützter Gebiete in der Kategorie Naturdenkmal.

 

  • Facebook
  • Per E-Mail senden
  • Drucken