Radwege

Angebot für Radfahrer

Der Nationalpark Šumava lockt immer mehr Radsportbegeisterte an. Außerhalb der öffentlichen Straßen darf man nur auf markierten Radwegen fahren.

Cyklisté na ŠumavěCyklisté na Šumavě

 

Die Radwege sind im Nordwestteil des Gebiets mit dem Symbol eines Radfahrers auf hölzernen Wegweisern gekennzeichnet. Im Südosten des Zentralteils des Gebiets (Novopecko, Stožecko, Borovoladsko, Kvildsko) auf gelben Blechschildern, ähnlich wie bei den Fußwegen.

Weitere Informationen sind den entsprechenden Druckmaterialien zu entnehmen (Radwanderkarten, Reiseführer) und in den Informationszentren der NP-Verwaltung zu erfragen.

Die Radwege führen meistens über Fußwanderwege. Wir bitten die Radfahrer daher, sich gegenüber den Fußgängern auch in der Natur des Schutzgebiets rücksichtsvoll zu verhalten.

Der Radweg Gerlova Huť - Nová Hůrka - Prášily - Srní

Das Projekt ist bestimmt für die breite Öffentlichkeit aus den Reihen der Radfahrer, insbesondere für Familien mit Kindern. Das Ziel ist, den Radweg Nr. 33 zwischen Železná Ruda und Modrava schrittweise auf einen eigenständigen Verkehrsstreifen außerhalb der öffentlichen Straßen zu verlegen und damit die Sicherheit der Radfahrer zu erhöhen, den Radverkehr im Naturschutzgebiet besser zu kontrollieren und die schonende Entwicklung des Tourismus im tschechischen und bayerischen Teil des Böhmerwalds zu fördern.

Konzipiert ist der Radweg als Überführung des Radweges Nr. 33 auf der Strecke des III. Abschnitts auf einen eigenständigen Fahrstreifen nur für Radfahrer.

Der Radweg wird an geeigneten Stellen durch Einrichtungen der Geländeinfrastruktur ergänzt, wie beispielsweise durch Parkplätze, Erholungs- und Aussichtsstellen. Im Winter dient der Radweg als Skiloipe für Langläufer.
Im Jahr 2006 wurde der I. Abschnitt zwischen Gerlova Huť und Nová Hůrka mit einer Länge von 5 km erbaut.
Mitfinanziert wurde das Projekt von der EU, dem Programm zur Initiative der Gemeinschaft INTERREG IIIA und Tschechische Republik - Bayern.
Im Jahr 2009 wurde der III. Abschnitt des Radweges mit einer Länge von 6,9 km zwischen Vysoká Lávka und Velký Bor bei Prášily fertig gestellt.

Das Projekt wurde von der EU mitfinanziert - vom Fonds für regionale Entwicklung, Programm Ziel 3 der Grenzübergreifenden Zusammenarbeit Tschechische Republik - Freistaat Bayern.

  • Facebook
  • Poslat emailem
  • Vytisknout